Punktgewinn ohne Souveränität
26.10.2017

Kategorie: Herren  -  Geschrieben von: Kay

Punktgewinn ohne Souveränität

In der laufenden Saison 2017/18 steht der SVC Gernsheim nach 5 Spielen mit 8:2 Punkten in der Tabelle der Bezirksliga C gut da.

Nach anfänglichen Schwieirgkeiten in den ersten beiden Partien gegen Seeheim und Eberstadt II (jeweils Unentschieden), befindet sich Gernsheim, nach dem 3. Sieg in Folge, auf einem guten Weg, eine erfolgreichere Saison als die Letzte zu spielen.

Doch gibt es für die Mannschaft um Trainer Roland Olf noch viele Optimierungspotentiale, welche noch gehoben werden können. Das hat das zurückliegende Spiel von Samstag nochmal deutlich gezeigt.

Gegen den derzeit noch sieglosen TV Trebur II sollte eine souveräne Leistung an den Tag gelegt werden. Das gelang in der ersten halbe Stunde des Spiels auch relativ gut. Im Angriff wurde ein effizientes Positionsspiel aufgezogen und die entstanden Chancen konnten vor allem von Thorben Schellhaas in Tore umgemünzt werden. In der Abwehr zeigte sich jedoch gegen den quirligen halbrechten Angriffsspieler ungewohnte Schwächen, woraus vermeidbare Gegentore resultierten. Nach einer Umstellung in der Defensive konnte der SVC aber Tor um Tor davon ziehen. Es ging so mit 17:12 in die Pause.

War die Devise für die zweite Hälfte, das Spiel weiterhin souverän zu gestalten, misslang dies auf ganzer Linie. Die Abwehr stand gegen das Positionspiel von Trebur gut und vor allem Neuzugang Daniel Brandt konnte überzeugen. Jedoch konnten im Angriff kaum noch Akzente gesetzt werden. Verworfene Chancen, technische Fehler und Unkonzentriertheiten führten zu vielen Tempogegenstößen von Trebur, welche glücklicherweise nicht verwertet wurden. So gestalltete sich eine unansehliche 2. Halbzeit welche mit 8:6 für Gernsheim ausging.

Gernsheim hat zwar einen 25:18 Heimsieg eingefahren, war jedoch von Souveränität weit entfernt. Das gilt es im nächsten Spiel gegen Biblis II am Sonntagabend besser zu machen.

Torfolge: 0:2; 6:6; 9:8; 14:11, 17:12; 18:15; 22:16; 25:18

Torschützen: Thorben Schellhaas (10/1), Kay Goetz (5), Kristian Knierim (4), Tobias Seib (2/1), Daniel Brandt (2), Christof Florek (1), Maximillian Wenner (1), Marc Hammann, Sebastian Zeissler, Michael Müller  

Torhüter: Andre Schaffner, Bernd Matthießen

Sponsoren
<