Nie aufgegeben
19.12.2016

Kategorie: Herren  -  Geschrieben von: Manuel

Nie aufgegeben

Im letzten Spiel der Hinrunde war das Ziel klar: Vor heimischer Kulisse wollte man alles besser machen, was am Wochenende zuvor gegen Erfelden nicht gelang. Der Tabellenvierte aus Griesheim reiste mit voll besetzter Bank, darunter viele erfahrene Spieler, an. Schon nach zehn gespielten Minuten zeigte sich ein deutlicher Leistungsunterschied der beiden Mannschaften. Griesheim agierte druckvoll und zielsicher, Gernsheim tat sich im Angriff sehr schwer. Gernsheims Angriffsspiel war zu statisch, wodurch sich auch wenig Freiraum auftat. Acht Treffer in 30 Minuten waren das Resultat.


In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Mit schnellen Gegenstößen, auf einfache Ballverluste folgend, gelangen den Gästen aus Griesheim einfache Treffer. Zusätzlich traf der „Unparteiische“ fragwürdige Entscheidungen gegen Gernsheim. Vorentscheidend setzten sich die Zwiebelstädter auf 27:12 ab. Gernsheim gab das Spiel nicht auf, kämpfte trotz des großen Rückstands und nutzte seine Torchancen. In dieser Phase zeigten die Gastgeber Ihre Stärken und „zwangen“ die Gäste zu einer Auszeit fünf Minuten vor Spielende.
SVC Trainer Olaf Müller sowie die Spieler der TuS Griesheim lobten die Gernsheimer Mannschaft: Trotz des hohen Rückstandes gab sich die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt auf. Diese Einstellung lässt hoffen, dass die Mannschaft in der Rückrunde den einen oder anderen wichtige Punkt für sich verbuchen kann. 

Es spielten:
Jens Schneider (1), Christof Florek (4), Patrick Jilg (3), Patrick Lamb, Oliver Kirchmaier (3/2), Robert Anthes, Markus Joldzic (Tor), Kay Goetz (1), Maximilian Wenner (6), Raoul Wunderle (Tor).


Spielverlauf: 
0:1, 0:3, 5:7, 5:15, (8:19), 12:27, 17:31, 18:34.

Sponsoren
<